»Glaube und Liebe ist das ganze Wesen des christlichen Menschen.
Der Glaube empfängt, die Liebe gibt.«

Martin Luther
 Kirchenreformator

(1483 - 1546) 

Eigennutz versus Gemeinwohl

Christen setzen sich für eine Ordnung der Wirtschaft ein, in der Eigennutz und Gemeinwohl nicht endlos auseinander klaffen, sondern – bei aller Spannung – zusammen gehalten werden.

 Die Predigt im Eröffnungsgottesdienst der Landessynode der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, Petruskirche Neu-Ulm am 21. November 2010, als PDF

Hundert Jahre mit der Liebe Gottes 

"Gott ist die Liebe.“ So heißt der biblische Wahlspruch, den Johann Hinrich Wichern dem Evangelischen Johannesstift mit auf den Weg gab. Wir hören ihn heute mit neuen, geschärften Ohren.

Die Predigt im Festgottesdienst zum einhundertjährigen Standortjubiläum des Evangelischen Johannesstifts in Spandau am 18. September 2010 als PDF

Das Kreuz als Zeichen des Leidens

Der Apostel Paulus ist davon überzeugt: Das Kreuz ist eine Zumutung! Es ist das Zeichen dafür, dass Gott im Leiden zu den Menschen kommt.

Die Predigt in Herzfelde am 5. Sonntag nach Trinitatis, 4. Juli 2010 als PDF

Zur Einweihung der Gersfelder Barockorgel

Wort und Musik sind in der evangelischen Kirche unlöslich miteinander verbunden.

Die Predigt im Gottesdienst zur Einweihung der Gersfelder Barockorgel am Sonntag Kantate, 2. Mai 2010, als PDF

Zum Seitenanfang