»Ein kantiger

Vordenker.«


Berliner Morgenpost


Gerhard Schröder: Wolfgang Huber ist einer der führenden intellektuellen Köpfe

Wer die öffentlichen Debatten verfolgt, weiß, dass Wolfgang Huber einer der führenden intellektuellen Köpfe unseres Landes ist.

Kardinal Lehmann: Wissenschaft und Praxis verknüpft

Karl Kardinal Lehmann, ehemaliger Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, hat Wolfgang Huber zum 70. Geburtstag gratuliert.

FAZ: Perfekt in drei Rollen

Wolfgang Huber hat es gleich in drei Rollen zu einer gewissen Perfektion gebracht, schreibt die FAZ.

Tagesspiegel: Ungewohntes Selbstbewusstsein

Huber wurde zum vielleicht wichtigsten Mahner in der Bundesrepublik, meint der Berliner Tagesspiegel.

Die Zeit: Eine ethische Instanz

In seiner "dritten Karriere" sei Wolfgang Huber so etwas wie eine ethische Instanz geworden, schreibt Wolfgang Thielmann in der "Zeit".

Märkische Allgemeine: Die Dinge zu Ende gedacht

Er ist weltgewandt, ein begnadeter Manager der eigenen Intellektualität, nie um Antworten verlegen und hat gern zu Ende gedacht, was andere gerade zu begreifen beginnen - so das Fazit der Märkischen Allgemeinen.

Zum Seitenanfang