»Ein kantiger

Vordenker.«


Berliner Morgenpost


Organ-Transplantationen dürfen kein Wachstumsmarkt sein

Vor einer Kommerzialisierung der Transplantationsmedizin warnt Wolfgang Huber im Gespräch mit dem Handelsblatt.

Militäreinsatze gegen IS-Terroristen sind moralisch vertretbar

Waffengewalt gegen den Terror der IS-Miliz im Irak kann eine moralische Pflicht sein.

"Ich möchte keine Ratschläge geben"

In der Frage, ob Brandenburg an der Havel dem einstigen Reichspräsidenten Paul von Hindenburg die 1933 verliehene Ehrenbürgerschaft entziehen soll, sieht Wolfgang Huber die Stadt am Zuge.

Eine Ökonomie des Genug

"Wir müssen wieder Maß und Mitte finden", sagt Wolfgang Huber zur Steueraffäre des Präsidenten vom FC Bayern München, Uli Hoeneß.

Der Mensch ist kein Produkt

Wolfgang Huber lehnt das Klonen von Menschen ab.

"Von der Ehrung überrascht und überwältigt"

Wolfgang Huber war von der Absicht der Stadt Brandenburg, ihn zum Ehrenbürger zu ernennen, "überrascht und überwältigt zugleich".

Aufbau der Potsdamer Garnisonkirche hat nationalen Rang

In Potsdam soll 2013 der Wiederaufbau der Garnisonkirche beginnen. Warum der Aufbau sinnvoll ist, erläutert der Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung Garnisonkirche Potsdam im Interview mit dem Berliner "Tagesspiegel".

Keine Freiheit ohne Verantwortung

Freiheit und Verantwortung gehören für den Theologen Wolfgang Huber elementar zusammen.

Kirchen können noch mehr gegen Armut tun

Die Kirchen und Religionsgemeinschaften können nach Einschätzung von Wolfgang Huber noch mehr tun, um die Armut weltweit zu bekämpfen.

Banken müssen "Kulturwandel" intensivieren

Wolfgang Huber fordert von den Banken nach der Finanzkrise weitere Konsequenzen.

Zum Seitenanfang