»Ein kantiger

Vordenker.«


Berliner Morgenpost


Was uns wichtig ist

Landauf landab wird gefragt, wie wir angesichts des Terrors von Paris "unsere Werte" verteidigen. Welche Werte sind gemeint?

Beihilfe zum Suizid darf keine "Dienstleistung" werden

Assistenz beim Suizid gehört grundsätzlich nicht zu den ärztlichen Aufgaben.

Religion im Plural
        
Deutschland wird muslimischer. Eine indifferente Toleranz führt dabei nicht weiter.

Der reflektierte Glaube der Protestanten

Der Protestantismus muss die Stärke eines "reflektierten Glaubens" weiterentwickeln.

Leidenschaft für den Glauben

Navid Kermani ist ein Wanderer zwischen den Glaubenswelten von Ost und West, der auf Schritt und Tritt eine wahre Leidenschaft für den Glauben zu erkennen gibt.

Selbstbestimmt sterben - aber wie selbstbestimmt?

Ein genereller Anspruch auf ärztliche Suizidhilfe setzt wichtige Grundsätze des ärztlichen Ethos außer Kraft.

Randale vor Flüchtlingsheimen: Empörung allein reicht nicht

In Heidenau und anderswo protestieren Anwohner und Rechtsextreme massiv gegen Flüchtlingsunterkünfte. Doch es reicht nicht, sich über diese Fremdenfeindlichkeit nur zu empören.

Respekt für den anderen, auch wenn er uns fremd ist

Wer für die zentralen Werte des Abendlands eintreten will, lässt sich von der Überzeugung leiten, dass diese Werte für alle gelten.

Du sollst nicht töten – und nicht töten lassen

Es hilft nicht weiter, in der Religion den Ursprung von Gewalt zu sehen. Aber auch ein bedingungsloser Pazifismus ist manchmal nicht das Richtige.

Falsch verstandene Toleranz: Real Madrid entfernt Kreuz aus Vereinswappen

"Kleingeistig" nennt Wolfgang Huber die Entscheidung des Fußballclubs Real Madrid, für einen Vertrag mit einem Sponsor aus den Vereinigten Arabischen Emiraten das christliche Kreuz aus dem Vereinslogo zu entfernen.

Zum Seitenanfang