»Freiheit gibt es nur bei

einem guten und

aufrechten Gewissen.«

Johannes Calvin, Kirchenreformator

(1509 - 1564)

Es ist wichtig, Menschen als Individuen zu sehen

Wann immer wir Menschen auf ein einziges oder auf wenige Identitätsmerkmale festlegen, gefährden wir den Frieden, in einem Unternehmen genauso wie in der Gesellschaft.

Es sei wichtig, Menschen nicht als Gruppenzugehörige, sondern in ihrer unverwechselbaren Individualität wahrzunehmen, in ihrer Würde wie in ihrer Verletzlichkeit. sagte Wolfgang Huber auf einer Konferenz zur Diversität der Gesellschaft am 14. November 2017 in Berlin. Die Rede wurde vom Berliner Tagesspiegel online veröffentlicht.

Hier der Link

Einen Bericht der Nordwest-Zeitung zur Diversity-Konferenz finden Sie hier

Neuerscheinung zum
Reformationsjubiläum

cover-glaubensfragen

Was macht den Kern des christlichen Glaubens aus?
Wolfgang Huber entdeckt ihn mit Martin Luther
in der Botschaft des Evangeliums.

 

Ebenfalls bei C.H.Beck

cover ethik web

„Das Buch ist ein weiser
Führer durch die ethischen
Lebensprobleme heute.“

Karl Kardinal Lehmann

Ethik – die DVD

ethik 140 web

Ein Seminar der Zeit Akademie

Zum Seitenanfang