»Freiheit gibt es nur bei

einem guten und

aufrechten Gewissen.«

Johannes Calvin, Kirchenreformator

(1509 - 1564)

Global Player müssen überall gleiche ethische Maßstäbe anlegen

Die Aufmerksamkeit für unethisches Verhalten in Unternehmen ist in den vergangenen Jahren gestiegen, parallel zur Wahrnehmung in der Gesellschaft.

Sorge bereite ihm ein anderer Aspekt, sagte Wolfgang Huber in einer Diskussion zur Wirtschaftsethik beim Tag der Deutschen Wirtschaft am 20. Juni 2017 in Berlin. In einer Studie habe die überwältigende Mehrheit der befragten Manager angegeben, sie glaubten nicht, dass ihr Unternehmen in allen Ländern der Welt die gleichen ethischen Standards berücksichtige. Das dürfe man nicht akzeptieren, mahnte der Theologe: "Wer global tätig ist, muss an allen Orten, an denen er tätig ist, die gleichen ethischen Maßstäbe anlegen."

Zum Bericht von der Podiumsdiskussion geht es hier

Neuerscheinung zum
Reformationsjubiläum

cover-glaubensfragen

Was macht den Kern des christlichen Glaubens aus?
Wolfgang Huber entdeckt ihn mit Martin Luther
in der Botschaft des Evangeliums.

 

Ebenfalls bei C.H.Beck

cover ethik web

„Das Buch ist ein weiser
Führer durch die ethischen
Lebensprobleme heute.“

Karl Kardinal Lehmann

Ethik – die DVD

ethik 140 web

Ein Seminar der Zeit Akademie

Zum Seitenanfang