»Freiheit gibt es nur bei

einem guten und

aufrechten Gewissen.«

Johannes Calvin, Kirchenreformator

(1509 - 1564)

Luther-Jahr: Keine Heiligenverehrung von St. Martin aus Eisleben

Die Evangelische Kirche bemüht sich im Luther-Jahr um eine ausgewogene und historisch begründete Würdigung des Reformators.

"Eine Heiligenverehrung von St. Martin aus Eisleben gibt es nicht", sagte Wolfgang Huber am 26. Juni 2016 dem Sender Deutsche Welle TV. So seien im Rahmen des Reformationsjubiläums auch Luthers kritische Seiten, zum Beispiel seine Judenfeindschaft in den späten Lebensjahren, angesprochen worden.

Gleichzeitig bemühe man sich darum, die inhaltlichen Impulse des Reformators in die historische Situation vor 500 Jahren einzuordnen, fügte der ehemalige Ratsvorsitzende der EKD hinzu.

Neuerscheinung zum
Reformationsjubiläum

cover-glaubensfragen

Was macht den Kern des christlichen Glaubens aus?
Wolfgang Huber entdeckt ihn mit Martin Luther
in der Botschaft des Evangeliums.

 

Ebenfalls bei C.H.Beck

cover ethik web

„Das Buch ist ein weiser
Führer durch die ethischen
Lebensprobleme heute.“

Karl Kardinal Lehmann

Ethik – die DVD

ethik 140 web

Ein Seminar der Zeit Akademie

Zum Seitenanfang